ERA

Electric Racing Academy

Ein halbes Jahr nach dem Aus von Formulino E, der ersten geplanten Nachwuchsserie für elektrisch angetriebene Formelfahrzeuge, steht mit der "Electric Racing Academy" (ERA) die nächste vollelektrische Junioren-Meisterschaft in den Startlöchern. Bereits 2020 soll die Serie in Großbritannien, Belgien und den Niederlanden in ihr erstes Rennen gehen. In zwei Klassen sollen sowohl technische Innovationen vorangetrieben als auch junge Talente an den E-Rennsport herangeführt werden.

Hinter der ERA steht das belgische "The Driving Force"-Konsortium, das unter anderem für den Porsche Carrera Cup Benelux oder das Porsche-Werksteam Prospeed Competition verantwortlich zeichnet. Auch die Formulino E, der im September 2018 infolge von Finanzierungsproblemen der Stecker gezogen wurde, war ein belgisches Projekt. Hinter der ERA stehen allerdings andere Investoren, die mit einem neuen Chassis, entwickelt von der japanischen Firma Dome, an den Start gehen wollen.

Domes Fahrzeug basiert auf dem F1110-Chassis, das bislang nur in der Japanischen Formel-4-Serie zum Einsatz kam. Technikchef und Business Director der ERA ist Dieter Vanswijgenhoven.

Innovationsklasse für Antriebsentwicklung

Der im März 2019 vorgestellte ERA-Fahrplan sieht vor, dass schon im Sommer 2020 im Rahmen von zwei Testtagen und "mindestens acht Double-Header-Rennwochenenden" die ersten Läufe der Serie stattfinden sollen. Der finale Rennkalender soll schließlich im vierten Quartal des aktuellen Jahres vorgestellt werden.

Planmäßig werden die Fahrer in zwei verschiedenen Klassen antreten, in denen die Piloten entweder in standardisierten Fahrzeugen mit einem 130 kW starken E-Motor und 24-kWh-Batterien (Sports Class) oder mit eigenen Antriebssträngen und Akkus (Innovation Class) gegeneinander antreten sollen. Das Aufladen der Batterien ist zwischen den zwei jeweils 15-minütigen Qualifying-Sessions verboten. Die Rennen sollen mit 23 Minuten etwa halb so lang dauern wie die Läufe der Formel-E-Meisterschaft.

Im Vergleich: ERA vs. Formel E

Aspekt
ERA
Formel E
Max. Leistung
130 kW
250 kW
Batterie-Kapazität
24 kWh
52 kWh
Rennlänge
23 min
45 min 1 Rnd
Chassis
Dome
Spark

Alle Artikel zur Electric Racing Academy (ERA)

ERA absolviert 1. öffentl. Shakedown in Zolder

Tobias Bluhm, 22.01.2020 - 12:10
Die geplante Elektro-Junioren-Rennserie "Electric Racing Academy" (ERA) hat einen ersten öffentlichen Shakedown absolviert. Vor den Augen internationaler Medienvertreter und interessierter Teams zeigte das belgische Konsortium am Montag an der Rennstrecke in Zolder, die der Serie als Basis dient, das Formel-4-Fahrzeug ...

ERA verkündet Zolder als Basis & Rennort

Timo Pape, 12.10.2019 - 13:02
Die künftige vollelektrische Junioren-Rennserie ERA Championship (Electric Racing Academy) hat eine Partnerschaft mit der belgischen Rennstrecke Circuit Zolder bekanntgegeben. Zolder wird der Nachwuchskategorie als Basis dienen und zudem zwei Läufe der ersten Meisterschaftssaison veranstalten, die im Sommer 2020 ...

ERA: Elektrische Nachwuchsserie gegründet, 1. Rennen bereits 2020

ERA-Teaser-Picture
Tobias Bluhm, 31.03.2019 - 14:40
Ein halbes Jahr nach dem Aus von Formulino E, der ersten geplanten Nachwuchsserie für elektrisch angetriebene Formelfahrzeuge, steht mit der "Electric Racing Academy" (ERA) die nächste vollelektrische Junioren-Meisterschaft in den Startlöchern. Bereits 2020 soll die Serie in Großbritannien, Belgien und den Niederlanden ...

Saisonstart in Chile & Monaco-Comeback: Formel E veröffentlicht Rennkalender für WM ...

de:PM-SSC-Mexico-City-Race-Start
Tobias Bluhm, 19.06.2020 - 20:55
Die Formel E hat den vorläufigen Rennkalender für ihre allererste Weltmeisterschaftssaison 2021 präsentiert. Bei einer digitalen Konferenz des FIA-Weltmotorsportrates (WMSC) wurden am Freitag die Termine für die siebte Saison der Elektroserie beschlossen. Geplant sind insgesamt 14 Rennen in zwölf Städten, darunter ...

Offiziell: Rene Rast übernimmt Audi-Cockpit von Daniel Abt beim Formel-E-Sixpack in Berli ...

de:Rene-Rast-Audi-DTM
Timo Pape, 19.06.2020 - 09:00
Lange haben wir spekuliert, nun ist es offiziell: Der zweimalige DTM-Champion Rene Rast wird an der Seite von Lucas di Grassi die verbleibenden sechs Rennen der aktuellen Saison für Audi Sport ABT Schaeffler absolvieren. Das gab der bayerische Hersteller am frühen Freitagmorgen bekannt. Sofern er sich gut anstellt ...

NEUESTE KURZMELDUNGEN

08.06.
2020

ePod (Episode 154): 17-facher Superbowl

Gemeinsam mit dem "Race at Home"-Challenger ...
05.06.
2020

Senegal: Extreme E kündigt Umweltprojekt an

Die neue Elektroserie Extreme E will an jedem ...
05.06.
2020

Mahindra pflanzt Baum für jeden RaHC-Zuseher

Der indische Formel-E-Rennstall Mahindra ...
03.06.
2020

DEKM veröffentlicht Rennkalender 2020

Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Deutschen ...
01.06.
2020

Ecclestone: "Hätte die Formel E begraben"

Als Geschäftsmann, Teambesitzer und Promoter ...



NÄCHSTE TERMINE

16.01.
2021

2021 Santiago E-Prix

Alle Details ansehen
13.02.
2021

2021 Mexico City E-Prix

Alle Details ansehen
26.02.
2021

2021 Diriyah E-Prix (1/2)

Alle Details ansehen
27.02.
2021

2021 Diriyah E-Prix (2/2)

Alle Details ansehen
13.03.
2021

2021 Sanya E-Prix

Alle Details ansehen

NEUESTE PODCASTS

08.06.
2020

ePod (Episode 154): 17-facher Superbowl

Gemeinsam mit dem "Race at Home"-Challenger ...
30.05.
2020

ePod (Episode 153): ABTsolute Wahnsinnswoche

Das ist ein echter Knaller: Audi setzt Formel ...
24.05.
2020

ePod (Episode 152): Mittagspause mit einem Champion

Der nächste Formel-E-Superstar im ePod: ...
18.05.
2020

ePod (Episode 151): Nicht so Fröhlich

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich ...
07.05.
2020

ePod (Episode 150): Jubiläum mit Daniel Abt

In der 150. Folge vom ePod beehrt uns Audi ...
Erstellt und geladen von fiCMS in nur 1198ms. - Jetzt mehr erfahren