ROBORACE

Die erste autonom fahrende Rennserie der Geschichte

Ab Mitte der dritten Saison (Ende 2016 oder Anfang 2017) bekommt die Formel E eine globale Support-Serie: Roborace. Dabei handelt es sich um die erste autonom fahrende Rennserie der Geschichte. Roborace kommt ohne Fahrer aus und wird in das Rahmenprogramm der Formel E integriert. Hinter dem Konzept steht die britische Firma Kinetik.

Der Fokus von Roborace liegt auf dem autonomen Fahren, das in den kommenden Jahren auch in der Automobilbranche eine übergeordnete Rolle einnehmen wird. Roborace soll vor jedem Formel-E-Rennen stattfinden und auf denselben Stadtkursen ausgetragen werden. Die Renndauer soll rund eine Stunde betragen.

Analog zur Formel E sollen insgesamt zehn Teams mit je zwei Fahrzeugen antreten. Alle 20 Roboter werden über die gleiche Hardware verfügen. Der Wettbewerb entsteht somit allein durch computerbasierte Echtzeit-Algorithmen und die daraus resultierende künstliche Intelligenz.

Alle Fahrzeuge werden mit einer bereits von Kinetik entwickelten Basissoftware ausgestattet, auf deren Grundlage die Teams aufbauen sollen. Die menschlichen Stars hinter Roborace werden die Entwickler sein.


Aussehen der Fahrzeuge


Das optische Konzept der Rennroboter stammt aus der Feder von Daniel Simon, dem Chef-Konzeptdesigner von Roborace. Simon, der 1975 in Stralsund geboren wurde, zeichnete unter anderem für die futuristischen Fahrzeuge der Hollywood-Blockbuster Tron: Legacy und Oblivion verantwortlich. Das Einheitsfahrzeug verfügt über erheblichen Anpressdruck. Gleichzeitig verzichteten die Entwickler auf zusätzliche Luftleitbleche, die den Look der Rennmaschine beeinträchtigt hätten. Die Sensoren, die das Auto zum autonomen Fahren benötigt, sitzen unauffällig verarbeitet in der Karosserie.

Geschwindigkeit


Die Rennmaschinen von Roborace sollen durch ihre Elektromotoren sehr schnell beschleunigen und hohe Endgeschwindigkeiten erreichen. Allerdings wird die stetige Weiterentwicklung der komplexen Technologie Zeit brauchen, sodass Roborace im ersten Rennen aller Voraussicht nach noch nicht so schnell wie die Formel E (max. 225 km/h) sein wird. Später sollen allerdings Geschwindigkeiten von mehr als 300 km/h möglich sein.

Teams


Bislang haben sich noch keine Teams für die Meisterschaft eingeschrieben. Vorstellbare Kandidaten wären Unternehmen wie Google, Uber, Continental, Bosh oder die klassischen Automobilhersteller, die sich mit autonomen Fahrsystemen beschäftigen.

Mindestens eines der zehn Roborace-Teams soll in jedem Fall als Crowd Sourced Community organisiert sein und somit kreativen Entwicklern aus aller Welt offenstehen. Prinzipiell stellen sie sich der gleichen Aufgabe wie die Unternehmen: Sie sollen eigene Algorithmen entwickeln, die die Roboter schnell und sicher um die Strecke führen.

Alle News zu Roborace

Lucas di Grassi will Roborace-Technologie in F1-Boxenstopps & -Safety-Car einsetzen

de:Roborace-Silverstone-Test-Run
Tobias Bluhm, 20.05.2020 - 09:52
Das Interesse der Automobilindustrie an Mobilitätslösungen für die Zukunft wird immer größer. Neben der Elektrifizierung des Straßenverkehrs wird dabei immer häufiger auch über die Entwicklung von autonomen Autos diskutiert. Formel-E-Pilot Lucas di Grassi fordert nun, Technologien aus der experimentellen Rennserie ...

Roborace: "Saison Beta" voraussichtlich noch 2020, neue Teams verpflichtet

de:Robocar-Arrival-La-Croix-Rain
Tobias Bluhm, 18.03.2020 - 12:30
Roborace, die experimentelle Meisterschaft für autonome Rennfahrzeuge, wird voraussichtlich noch in diesem Jahr in ihre "Saison Beta" starten. Neben Änderungen in der Führungsetage und Kooperationen mit anderen Rennserien ist in den kommenden Monaten zudem eine Expansion auf dem US-amerikanischen Markt geplant.

Prof. Mauro Pezze im Roborace-Interview: "Stehen noch am Anfang"

de:Roborace-2019
Tobias Wirtz, 07.12.2019 - 11:23
Mauro Pezze ist Professor für Softwareentwicklung am Schaffhausen Institute für Technology (SIT) und der Universita della Svizzera italiana in Lugano. Beim SIT baut er gerade das Forschungsteam für den Lehrstuhl für Softwarequalität und Cybersecurity auf. Im Rahmen des Acronis #CyberFit Summit in Abu Dhabi hatte ...

Roborace-CEO Lucas di Grassi exklusiv: Rennkalender für Alpha-Saison kurz vor Veröffentl ...

Drf7paeXcAIjQ-X
Tobias Wirtz, 27.02.2019 - 09:08
Seit mehreren Jahren laufen die Planungen für Roborace, die erste autonome Rennserie der Welt. Nachdem bereits im Februar 2017 das von Daniel Simon designte Robocar präsentiert wurde, hielt Roborace lediglich einige Demofahrten im Rahmenprogramm der Formel E und bei ausgewählten Events ab, etwa beim "Festival of ...

Di Grassi: Roborace-KI "nur noch 6% langsamer als Mensch"

Roborace-Paris
Tobias Bluhm, 27.12.2018 - 09:21
Die Entwicklung der geplanten Formel-E-Rahmenserie Roborace, die eines Tages mit teilweise autonom gesteuerten Fahrzeugen ihre Rennen austragen soll, nimmt allmählich Fahrt auf. Am Rande der TechCrunch-Messe in Berlin gab Audi-Formel-E-Fahrer und Roborace-Geschäftsführer Lucas di Grassi erstmals einen detaillierten ...

DevBot 2.0 statt Roboter-Auto: Roborace erst ab 2021 fahrerlos

Roborace-DevBot-2.0-Car
Tobias Bluhm, 09.11.2018 - 16:14
Roborace, die planmäßig erste autonome Rennserie der Welt, wird in ihrer ersten Saison nun wohl doch teilweise mit einem Fahrer hinter dem Lenkrad starten. Das bestätigten die Verantwortlichen der Roboter-Serie am Freitag. Wie 'e-Formel.de' bereits im September berichtete, wird Roborace in den geplanten Rennen statt ...

NEUESTE KURZMELDUNGEN

08.06.
2020

ePod (Episode 154): 17-facher Superbowl

Gemeinsam mit dem "Race at Home"-Challenger ...
05.06.
2020

Senegal: Extreme E kündigt Umweltprojekt an

Die neue Elektroserie Extreme E will an jedem ...
05.06.
2020

Mahindra pflanzt Baum für jeden RaHC-Zuseher

Der indische Formel-E-Rennstall Mahindra ...
03.06.
2020

DEKM veröffentlicht Rennkalender 2020

Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Deutschen ...
01.06.
2020

Ecclestone: "Hätte die Formel E begraben"

Als Geschäftsmann, Teambesitzer und Promoter ...



NÄCHSTE TERMINE

05.08.
2020

2020 BMW i Berlin E-Prix (1/6)

Alle Details ansehen
06.08.
2020

2020 BMW i Berlin E-Prix (2/6)

Alle Details ansehen
08.08.
2020

2020 BMW i Berlin E-Prix (3/6)

Alle Details ansehen
09.08.
2020

2020 BMW i Berlin E-Prix (4/6)

Alle Details ansehen
12.08.
2020

2020 BMW i Berlin E-Prix (5/6)

Alle Details ansehen

NEUESTE PODCASTS

08.06.
2020

ePod (Episode 154): 17-facher Superbowl

Gemeinsam mit dem "Race at Home"-Challenger ...
30.05.
2020

ePod (Episode 153): ABTsolute Wahnsinnswoche

Das ist ein echter Knaller: Audi setzt Formel ...
24.05.
2020

ePod (Episode 152): Mittagspause mit einem Champion

Der nächste Formel-E-Superstar im ePod: ...
18.05.
2020

ePod (Episode 151): Nicht so Fröhlich

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich ...
07.05.
2020

ePod (Episode 150): Jubiläum mit Daniel Abt

In der 150. Folge vom ePod beehrt uns Audi ...
Erstellt und geladen von fiCMS in nur 1135ms. - Jetzt mehr erfahren