Formel E in Valencia: D'Ambrosio gewinnt finale Testsession, doch Turvey bleibt Schnellster

Von Timo Pape
am 05.10.2017 - 16:52

Oliver Turvey ist und bleibt der Mann der offiziellen Formel-E-Testfahrten von Valencia. Wie bereits am Montag setzte sich der Brite im neuen NIO auch am Donnerstag gegen die gesamte Konkurrenz durch. Mit einer Rundenbestzeit von 1:21.822 Minuten unterbot er knapp den bisherigen Streckenrekord von Sebastien Buemi vom Mittwoch. Turvey und auch sein chinesisches Team NIO gehen somit als überraschende Gewinner aus Testfahrten hervor und begeben sich mit einem Hochgefühl auf den Weg nach Hongkong, wo in knapp zwei Monaten am 2. Dezember die vierte Formel-E-Saison beginnt.

Turvey hatte sich bereits am Vormittag in Szene gesetzt, bevor er sich am Nachmittag eher auf Longruns im Rennmodus konzentrierte. Die finale Session gehörte somit einem anderen: Jerome d'Ambrosio setzte sich gut 20 Minuten vor dem Ende mit seinem Dragon an die Spitze - und blieb dort. Einige andere Fahrer versuchten kurz vor Schluss noch, ein letztes Mal anzugreifen, doch es reichte für keinen von ihnen. Zweiter wurde am Nachmittag somit Lucas di Grassi vor Jean-Eric Vergne und Sebastien Buemi.

Allerdings schien die Strecke am Nachmittag langsamer zu sein als noch morgens. Die Top 5 des Vormittags - Turvey, Abt, Vergne, Rosenqvist und Buemi - waren allesamt schneller als d'Ambrosios Sessionbestzeit gegen 16:40 Uhr.

Während des Vormittags sorgte Jean-Eric Vergne für Aufregung, als er mit seinem Techeetah in das Schikanen-Hindernis auf der Start- und Zielgeraden krachte. Sein Auto nahm Schaden an der Front und musste abgeschleppt werden. Vergne selbst blieb glücklicherweise unverletzt, wie sein Team kurz nach dem Unfall über Twitter mitteilte.

Gut zehn Minuten vor dem Ende wurde die Session erneut unterbrochen, nachdem der Deutsche Andre Lotterer in Kurve 7 abgeflogen war. Zuvor hatten bereits unter anderem Alex Lynn und Edo Mortara für Rot-Phasen gesorgt. Mortaras Venturi wurde mit einem Tau zurück an die Box gezogen. Wegen der zahlreichen Unterbrechungen wurde die Nachmittagssession am Ende um fünf Minuten verlängert.

NIO hat sich - zumindest auf der wenig repräsentativen Rennstrecke von Valencia - unter die erwarteten Topteams gemischt. Ansonsten hat sich an den Kräfteverhältnissen in der Formel E offenbar nichts Grundlegendes verändert. Jaguar zeigte eine gute Performance, Venturi hingegen hatte mit diversen Schwierigkeiten zu kämpfen. Eine ausführlichere Analyse der Testfahrten von Valencia folgt demnächst auf e-Formel.de. Zudem besprechen wir das Thema ausführlich in unserem nächsten ePod, dem wöchentlichen Podcast zur Formel E - hört gern mal rein!

Das Ergebnis der Nachmittagssession

Das Ergebnis der Vormittagssession

Kommentare

Ihre Meinung ist gefragt. Hinterlassen Sie Ihren Kommentar und nehmen Sie teil an der Diskussion.

Noch kein Kommentar vorhanden. Sei der/die Erste, der/die einen verfasst.
Hinweise zum Datenschutz: Wir nehmen den Datenschutz nach EU-DSGVO ernst und geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Dieses Formular sendet und validiert Ihre eingegebenen Daten per SSL. Sie haben die Möglichkeit einen anonymen Anzeigenamen zu vergeben. Anzeigename und Kommentar werden veröffentlicht. Zur Sicherheit wird Ihre IP-Adresse verschlüsselt in der Datenbank gepeichert. Weitere Hinweise zur Erhebung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Verwandte Artikel

Formel E in Diriyya: Robin Frijns gewinnt 1. Freies Training der Saison

de:Robin-Frijns-Diriyya-Sunset
Timo Pape, 22.11.2019 - 05:49
Robin Frijns hat das 1. Freie Training beim Formel-E-Auftakt in Diriyya für sich entschieden. Der Niederländer im Virgin holte sich mit einer Bestzeit von 1:16.137 Minuten den Streckenrekord und verwies Nico Müller (Dragon) und seinen Virgin-Teamkollegen Sam Bird auf die Plätze 2 und 3. Zuvor war es nach Unfällen ...

Formel E in Diriyya: Das 1. Freie Training im Live-Stream

Brendon-Hartley-Dragon-Shakedown-Diriyya
Tobias Bluhm, 22.11.2019 - 04:50
Endlich geht es wieder los! Mit dem 1. Freien Training startet die Formel E am Freitagmorgen um 5 Uhr deutscher Zeit in die neue Saison 2019/20. Die Session auf dem Rundkurs in Diriyya ist die erste Gelegenheit für die in dieser Saison neuen Hersteller Porsche und Mercedes, um sich direkt mit der Konkurrenz zu messen.

Formel E: Max Günther & BMW wollen mit "Topergebnis in die Saison starten"

de:Maximilian-Guenther-BMW-Valencia-Test
Timo Pape, 21.11.2019 - 17:12
Am Freitag beginnt für die bayrisch-amerikanische Mannschaft von BMW i Andretti Motorsport die zweite Formel-E-Saison als Werksteam. Beim Doppelrennen von Diriyya (Saudi-Arabien) geht das Team erstmals mit der Fahrerpaarung Maximilian Günther und Alexander Sims an den Start und möchte den Grundstein für eine starke ...

Regeln, Starterliste, Kalender: Alle Neuerungen der Formel-E-Saison 2019/20 im Überblick

de:Andre-Lotterer-Porsche-Valencia
Tobias Bluhm, 21.11.2019 - 12:30
Wenn die Formel E am Freitag in Saudi-Arabien ihren Auftakt in die Saison 2019/20 feiert, erwarten Fans, Fahrer und Teams einige Neuerungen. In der Sommerpause seit dem New York E-Prix hat die Elektroserie einige Regeln angepasst oder neu eingeführt. Doch wie werden sich die Neuerungen auf die Rennen auswirken?

ROKiT Venturi Racing präsentiert neue Lackierung & Titelsponsor

de:Venturi-ROKiT-final-Livery-Season-6-Diriyya-W
Timo Pape, 21.11.2019 - 09:12
Das monegassische Formel-E-Team Venturi Racing hat am Donnerstagmorgen in Diriyya eine neue Lackierung präsentiert. Weg vom Schwarz-Weiß-Look aus Valencia, hin zu den Farben Schwarz, Weiß und Rot - wie die halbe Formel E. In diesem Zuge präsentierte das Team zudem seinen neuen Titelsponsor ROKiT.

Audi-Pilot Daniel Abt im Exklusiv-Interview: "Performance-Unterschiede in Formel E noch ...

de:Daniel-Abt-Audi-Formel-E-Valencia-Test-2019
Timo Pape, 20.11.2019 - 17:00
Am Dienstag stieg der deutsche Audi-Fahrer Daniel Abt in den Flieger nach Saudi-Arabien, wo am Freitag (22. November) die sechste Formel-E-Saison beginnt. Kurz vor seiner Abreise hatte e-Formel.de noch die Gelegenheit für ein Interview mit dem 26-jährigen Kemptener.

Mercedes hofft auf Punkte beim Formel-E-Debüt, Partnerschaft mit SAP ausgebaut

de:Formel-E-Autos-Mercedes-de-Vries-Vandoorne
Timo Pape, 20.11.2019 - 08:38
"Endlich ist der Tag da, auf den jeder im Team hingearbeitet hat: Zum ersten Mal gehen unsere beiden Autos in dieser Woche an den Start", sagt Teamchef Ian James vor dem allerersten Formel-E-Rennen für Mercedes-Benz EQ. Beim Saisonstart in Saudi-Arabien am Freitag werden die "Silberpfeile" erstmals gemeinsam mit Herst ...

Saisonstart in Saudi-Arabien: Die große Formel-E-Vorschau zum Diriyya E-Prix 2019

de:Diriyah-Start-SSC-Felix-da-Costa-BMW-Lead
Tobias Bluhm, 19.11.2019 - 12:30
Die lange Sommerpause der Formel E ist endlich vorbei: Mit dem Diriyya E-Prix 2019 startet die elektrische Rennserie am kommenden Freitag und Samstag in ihre sechste Saison. Bei den zwei Auftaktrennen in Saudi-Arabien feiern unter anderem die neuen deutschen Hersteller Mercedes und Porsche ihre Premiere in der Formel ...

NEUESTE KURZMELDUNGEN

03.12.
2019

Opel e-Rally Cup: 1. Rennen im August 2020

Opel und der ADAC haben die ersten Stationen ...
02.12.
2019

Doku: Formel-E-Einstieg für Porsche & Jani

Die geschätzten Kollegen des Schweizer TV ...
28.11.
2019

ePod (Episode 135): Diriyya E-Prix

Die ersten beiden Rennen der sechsten Formel ...
24.11.
2019

Video: Die Highlights vom Diriyya-Samstag

Nach einem etwas gesitteteren Auftaktrennen ...
23.11.
2019

Diriyya E-Prix: Alle Strafen im Überblick

Auch in der neuen Saison müssen die Rennkomm ...



NÄCHSTE TERMINE

29.02.
2020

2020 Marrakesh E-Prix

Alle Details ansehen
21.03.
2020

2020 Sanya E-Prix

Alle Details ansehen
04.04.
2020

2020 Rome E-Prix

Alle Details ansehen
18.04.
2020

2020 Paris E-Prix

Alle Details ansehen
03.05.
2020

2020 Seoul E-Prix

Alle Details ansehen

NEUESTE PODCASTS

10.02.
2020

ePod (Episode 139): Mexiko Gen2 EVO

Der E-Prix von Mexiko City steht vor der ...
22.01.
2020

ePod (Episode 138): Drei Kurven für den Sieg

Ein sehr unterhaltsames Rennwochenende liegt ...
14.01.
2020

ePod (Episode 137): Pinguin auf Pole-Position

Race-Week: Der Santiago E-Prix steht vor ...
16.12.
2019

ePod (Episode 136): Ungelegte Weihnachtseier

Das Jahr geht zu Ende, doch Themen gibt es ...
27.11.
2019

ePod (Episode 135): Diriyya E-Prix

Die ersten beiden Rennen der 6. Formel-E ...

Fahrerwertung | Saison 6 (2019/20)

1.

Stoffel Vandoorne

Alle Details ansehen
38
2.

Alexander Sims

Alle Details ansehen
35
3.

Sam Bird

Alle Details ansehen
27
4.

Maximilian Günther 

Alle Details ansehen
25
5.

Lucas di Grassi

Alle Details ansehen
24
6.

Oliver Rowland

Alle Details ansehen
22
7.

Antonio Felix da Costa

Alle Details ansehen
20
8.

Mitch Evans

Alle Details ansehen
20
9.

Nyck de Vries

Alle Details ansehen
18
10.

Andre Lotterer

Alle Details ansehen
18
11.

Edoardo Mortara

Alle Details ansehen
18
12.

Pascal Wehrlein

Alle Details ansehen
12

Alle ansehen

Teamwertung | Saison 6 (2019/20)

1.

BMW i Andretti Motorsport

Alle Details ansehen
60
2.

Mercedes-Benz EQ

Alle Details ansehen
56
3.

Envision Virgin Racing

Alle Details ansehen
37
4.

Audi Sport ABT Schaeffler

Alle Details ansehen
32
5.

Panasonic Jaguar Racing  

Alle Details ansehen
30
6.

DS Techeetah

Alle Details ansehen
24
7.

Nissan e.dams  

Alle Details ansehen
22
8.

ROKiT Venturi Racing

Alle Details ansehen
20
9.

TAG Heuer Porsche

Alle Details ansehen
18
10.

Mahindra Racing

Alle Details ansehen
14
11.

Geox Dragon

Alle Details ansehen
2
12.

Nio 333

Alle Details ansehen
0

Alle ansehen

Erstellt und geladen von fiCMS in nur 976ms. - Jetzt mehr erfahren