Formel-E-Paddock trauert um Anthoine Hubert

Von Tobias Bluhm
am 01.09.2019 - 11:58

Einen Tag nach dem tödlichen Unfall von Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert in Spa-Francorchamps sitzt der Schock in der Welt des Motorsports tief. Der amtierende GP3-Meister erlag am Samstag seinen schweren Verletzungen, nachdem er im Formel-2-Hauptrennen auf der belgischen Rennstrecke schwer verunfallte. In den sozialen Netzwerken bekundeten auch Piloten aus dem Formel-E-Fahrerlager ihre Bestürzung und Anteilnahme.

"Erst jetzt konnte ich die Nachricht vom Tod von Antoine [sic] Hubert verarbeiten", twittert Lucas di Grassi (Audi). "Ich bin bestürzt. Zwar kannte ich ihn nicht persönlich, aber als Vater kann ich mir vorstellen, was die Familie gerade durchstehen muss. Meine Gedanken sind bei euch. Die ganze Motorsport-Familie ist bei euch."

"Ich bin sehr traurig. Ruhe in Frieden, Champion. Ich möchte seiner Familie mein tiefempfundenes Beileid aussprechen", fügt Huberts Landsmann Tom Dillmann (NIO) hinzu.

"Ich bin schockiert über die Nachrichten, die aus Spa kommen. Ein unglaubliches Talent ist viel zu früh von uns gegangen. Ruhe in Frieden Antoine [sic], alle unsere Gedanken sind in dieser entsetzlichen Zeit bei deiner Familie. Wir alle werden uns an dich erinnern", twittert Jaguar-Fahrer Mitch Evans. Der Neuseeländer fuhr vor einigen Jahren selbst in der Formel 2 (damals: GP2), nachdem er im Vorjahr die GP3 gewonnen hatte.

Anthoine Hubert pflegte seit Jahren enge Kontakte zu Spark Racing Technologies, die für das Chassis der Formel E verantwortlich zeichnen. Neben Porsche-Werksfahrer Frederic Makowiecki war er 2017 einer der ersten Fahrer, die das Gen2-Auto zu Testzwecken fahren durften. Der 22-Jährige konzentrierte sich damals vorrangig auf die Fahrzeug- und Batterieentwicklung und sammelte dabei wichtige Erfahrungen, die in die Entwicklung des aktuellen Formel-E-Fahrzeugs flossen.

Der offizielle Twitter-Account der Formel E gab ebenfalls ein Statement ab: "Wir schließen uns der gesamten Motorsport-Gemeinschaft an und drücken der Familie, den Freunden und dem Team von Anthoine Hubert, der heute tragischerweise verstorben ist, unser herzliches Beileid aus. Unsere Gedanken sind bei euch."

"Motorsport kann so gnadenlos sein", fügt Jerome d'Ambrosio auf Instagram hinzu. Der Mahindra-Fahrer teilte ein Bild von Huberts erstem Formel-2-Sieg in Monaco und schreibt: "So werden wir uns an dich erinnern, Anthoine. Ruhe in Frieden."

Auch Formel-E-Champion Jean-Eric Vergne (DS) richtete sich auf Instagram an seinen Landsmann. "Mir fehlen die Worte. Ich bin schockiert, vom Tod von Anthoine Hubert zu hören. Alle meine Gedanken sind bei seiner Familie und Angehörigen. Die Welt des Motorsports wird dich vermissen, Star Antoine [sic]."

Zahlreiche weitere Formel-E-Fahrer äußerten sich auf Twitter, Instagram oder Facebook zum Tod des Arden-Fahrers und bekundeten ihre Trauer. Auch e-Formel.de möchte an dieser Stelle sein Beileid ausdrücken.

Kommentare

Ihre Meinung ist gefragt. Hinterlassen Sie Ihren Kommentar und nehmen Sie teil an der Diskussion.

Noch kein Kommentar vorhanden. Sei der/die Erste, der/die einen verfasst.
Hinweise zum Datenschutz: Wir nehmen den Datenschutz nach EU-DSGVO ernst und geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Dieses Formular sendet und validiert Ihre eingegebenen Daten per SSL. Sie haben die Möglichkeit einen anonymen Anzeigenamen zu vergeben. Anzeigename und Kommentar werden veröffentlicht. Zur Sicherheit wird Ihre IP-Adresse verschlüsselt in der Datenbank gepeichert. Weitere Hinweise zur Erhebung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Verwandte Artikel

Robert Kubica nach Geheimtest: Formel E "für mich nicht perfekt"

de:Robert-Kubica-Formula-E
Tobias Wirtz, 05.04.2020 - 12:57
Nach seinem Aus als Stammpilot beim derzeitigen Formel-1-Hinterbänklerteam Williams Ende 2019 wechselte Robert Kubica zur neuen Saison als Test- und Ersatzfahrer zu Alfa Romeo. Außerdem tritt er in der DTM in einem privat eingesetzten BMW an. Zuvor testete er jedoch auch einen Formel-E-Rennwagen - wohl zum letzten ...

Gleichberechtigung: Extreme E diskutiert gemeinsame Teams aus Frauen & Männern

de:Extreme-E-Upside-Down
Svenja König, 04.04.2020 - 13:15
Extreme E steht für Motorsport mit neuem Konzept. So sollen elektrische Rennen an abgelegenen Orten ausgetragen werden, die besonders vom Klimawandel betroffen sind und darauf aufmerksam machen. Derzeit diskutiert die Serie zudem ein weiteres brandaktuelles Thema: Gleichberechtigung.

Audi-Teamchef McNish im Interview: "Das Schwierigste war für mich der Schritt aus dem ...

de:Allan-McNish-Audi-Formula-E-Santiago
Timo Pape, 03.04.2020 - 11:49
Vor zweieinhalb Jahren hat Audi sein Werksengagement in der Formel E und Allan McNish als Teamchef bekannt gegeben. Im Interview spricht der 50-jährige Schotte über die besonderen Herausforderungen als Teamchef, die Folgen von Daniel Abts Unfall in Mexiko und seine neue Rolle als Mathe-Lehrer.

Mercedes-Teamchef Ian James: "Versuche, die Sache so anzugehen wie Toto"

Mercedes-Formel-E-Teamchef-Ian-James-mit-Fahr
Tobias Wirtz, 02.04.2020 - 09:57
In der Formel 1 ist Mercedes seit Jahren das Team, das es zu schlagen gilt: Toto Wolff führte die Stuttgarter zu sechs Fahrer- und Konstrukteurstiteln in Folge. Seit dieser Saison gehen die "Silberpfeile" auch in der Formel E an den Start. Auch hier will Teamchef Ian James mittelfristig um die Meisterschaft kämpfen ...

Kommando zurück: Induktionsstreifen statt Schnellladen ab Formel-E-Saison 9

de:Spacesuit-Media-Lou-Johnson-FIA-FormulaE---Se
Timo Pape, 01.04.2020 - 07:30
[APRILSCHERZ] Da war die Formel E ihrer Zeit wohl ein bisschen zu weit voraus: Nachdem die Elektroserie Ende 2019 verkündet hatte, ab ihrer dritten Fahrzeuggeneration (Ende 2022) 30-sekündige Schnellladeboxenstopps einzuführen, ruderte sie nun zurück. Die Technik sei bis dahin noch nicht so weit, heißt es in einem ...

Mitch Evans: Nicht in die F1 zu kommen, "wird mich für den Rest meines Lebens verfolgen"

de:Mitch-Evans-Cap-looks-down-disappointed
Timo Pape, 31.03.2020 - 10:09
Mitch Evans zählt nach dreieinhalb Saisons zu den Topfahrern der Formel E. Mit Jaguar Racing ist er inzwischen in der Position, um Siege und womöglich sogar die Meisterschaft zu kämpfen. Der Neuseeländer durchlebte jedoch auch tiefe Täler. Vor allem die Tatsache, die Formel 1 nicht erreicht zu haben, knabbert ...

Rowland über Nissan-Teamkollege Buemi: "Er ist wie ein großer Bruder für mich"

Oliver-Rowland-Sebastien-Buemi-Formula-E-Niss
Tobias Bluhm, 30.03.2020 - 12:10
Das Formel-E-Team Nissan e.dams geht auch in diesem Jahr mit Sebastien Buemi und Oliver Rowland an den Start. Das Duo fuhr bereits in der letzten Saison gemeinsam in der Elektroserie, nachdem Rowland kurzfristig das Cockpit von Nico Prost übernommen hatte. Trotz anfänglicher Unsicherheiten ist der Brite seinem Teamko ...

Nach Mahindra-Test in Marrakesch: Pipo Derani "interessiert" an Formel-E-Cockpit

de:LJ-SSC-Derani-Marrakesh-Overall
Tobias Bluhm, 29.03.2020 - 15:46
Nach seinem zweiten Test im Formel-E-Fahrzeug von Mahindra kann sich Pipo Derani vorstellen, sich der Elektroserie eines Tages auch langfristig zu verschreiben. Der dreifache Sieger des 12-Stunden-Rennens von Sebring steht Vertragsangeboten offen gegenüber, wie er exklusiv bei 'e-Formel.de' erklärt. Dennoch sei es ...

NEUESTE KURZMELDUNGEN

07.04.
2020

Vorsaison-Test vor Rückkehr nach Donington?

Die Formel E könnte für ihre Vorsaison ...
06.04.
2020

Simulator-Stillstand & Kurzarbeit bei Porsch ...

Trotz Corona-Zwangspause läuft die Entwicklung ...
02.04.
2020

MotoE: Test & Saisonstart in Jerez abgesagt

Schlechte Nachrichten für die MotoE: Der ...
31.03.
2020

Di Grassi: "Da Costa derzeit stärker als JEV"

An der Spitze der Formel-E-Teamwertung geht ...
29.03.
2020

ePod (Ep. 146): Nachtigall, ick hör dir trapsen

Ist die Formel-E-Saison schon vorbei? Warum ...



NÄCHSTE TERMINE

21.06.
2020

2020 BMW i Berlin E-Prix

Alle Details ansehen
11.07.
2020

2020 New York City E-Prix

Alle Details ansehen
25.07.
2020

2020 London E-Prix

Alle Details ansehen
26.07.
2020

2020 London E-Prix

Alle Details ansehen

NEUESTE PODCASTS

29.03.
2020

ePod (Episode 146): Nachtigall, ick hör dir trapsen!

Ist die Formel-E-Saison schon vorbei? Warum ...
27.03.
2020

ePod (Special): Watch Party: Diriyya E-Prix 2018

Das große Finale unserer Watch-Party-Woche ...
26.03.
2020

ePod (Special): Watch Party: Montreal E-Prix 2017

Full House im vierten Spezial-ePod dieser ...
25.03.
2020

ePod (Special): Watch Party: Paris E-Prix 2019

Wetter-Kapriolen, Attack-Mode-Kontroversen ...
24.03.
2020

ePod (Special): Watch Party: Buenos Aires E-Prix 2015

Formel-E-Party, Teil 2: Svenja, Timo, Tobi ...
Erstellt und geladen von fiCMS in nur 1830ms. - Jetzt mehr erfahren