Jaguar I-Pace eTrophy benennt 7 Fahrer, neue Pilotin für deutsches Team

Von Svenja König
am 07.11.2019 - 14:11

Jaguar Racing hat im Rahmen der Vorsaison-Testfahrten der I-Pace eTrophy vergangene Woche in Bedford (England) die ersten sieben Fahrer der zweiten Saison bekanntgegeben. Wie der britische Premiumhersteller mitteilte, werden erneut die Teams Jaguar Brasil Racing mit Meister Sergio Jimenez, Jaguar China Racing, Saudi Racing und das umbenannte deutsche Jaguar ran racing eTrophy Team Germany mit dabei sein.

Viessmann, der bisherige Titelsponsor des deutschen Teams, hat sich aus der Serie zurückgezogen. Im Gegenzug intensiviert ran racing, die Motorsport-Abteilung von ProSieben Sat.1, die Zusammenarbeit mit dem Team und ist ab sofort auch auch Titelgeber des Rennstalls. Folgerichtig werden die Rennen der Jaguar I-Pace eTrophy weiter im Stream bei ran.de übertragen.

Im deutschen Team gibt es jedoch noch weitere Veränderungen im Vergleich zur Auftaktsaison: Alice Powell, die beim allerersten Rennen vergangenes Jahr in Diriyya im Jaguar-VIP-Car den fünften Platz belegte, ersetzt in der kommenden Saison Celia Martin als Stammfahrerin. Die Britin machte zuletzt mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung der W-Series auf sich aufmerksam.

"Ich habe meine erste Erfahrung im elektrischen Motorsport in Saudi-Arabien letztes Jahr sehr genossen, und es ist toll, wieder hier zu sein", sagt Powell. "Ich habe die erste Saison aus einiger Entfernung verfolgt, doch jetzt bin ich hier, um zu gewinnen."

Brasilianisches Meisterteam mit unverändertem Fahrer-Line-up

Beim Team Jaguar Brasil Racing herrscht hingegen Konstanz. Sergio Jimenez, der sich im Juli zum ersten Champion der Jaguar I-Pace eTrophy krönen ließ, bleibt weiterhin im Satte. Auch sein Teamkollege Caca Bueno aus Brasilien geht weiterhin für den Rennstall an den Start. Der 43-Jährige belegte in der ersten Saison des Markenpokals Platz 2 in der Gesamtwertung.

"Es fühlt sich gut an, mit der Jaguar I-Pace eTrophy zurückzukehren", sagt Bueno. "Nach einem spannenden Saisonfinale freue ich mich auf die Rennen und die Herausforderung, der nächste Champion zu werden. Ich habe eine große Aufgabe vor mir, aber ich freue mich auf eine spannende Saison mit einem verbesserten Auto. Der Attack-Mode wird das Rennen zusätzlich befeuern, und darauf freue ich mich."

Als Favorit geht jedoch sein Teamkollege ins neue Jahr: "Ich freue mich, auch in der zweiten Saison der Jaguar I-Pace eTrophy gemeinsam mit Caca dabei zu sein", sagt Jimenez. "Wir haben letztes Jahr gut zusammengearbeitet und wollen den Erfolg für das Team fortsetzen. Die Änderungen am Auto und der Attack-Mode machen die Rennen aufregender. Ich bin heiß auf Saison 2."

Fahrerwechsel bei Teams aus Saudi-Arabien & China

Die Teams Saudi Racing und Jaguar China Racing, die in der vergangenen Saison in der AM-Klasse antraten, werden am 22. und 23. November ebenfalls in der Startaufstellung von Diriyya stehen. Saudi Racing setzt dabei mit Fahad Algosaibi und Mashhur Bal Hejaila auf zwei neue Fahrer. Algosaibi kann auf sechs Saisons Erfahrung in der Porsche GT3 Challenge Middle East zurückgreifen. Bal Hejaila fuhr zwei Saisons in der Formula Gulf 1000.

"Es ist eine Ehre, die Möglichkeit zu haben, Saudi Racing in der Jaguar I-Pace eTrophy zu repräsentieren". sagt Bal Hejaila. "Fahad und ich haben an vielen Rennen in Abu Dhabi und Dubai teilgenommen, aber noch nie in Saudi-Arabien. Das Auto hat meine Erwartungen bei den Tests letzte Woche übertroffen. Es fühlt sich gut an, mich selbst und den I-Pace bis ans Limit zu pushen."

Yaqi Zhang, der in der Saison 2018/19 den zweiten Platz in der Pro/Am-Kategorie belegte, startet auch in der zweiten Saison für Jaguar China Racing. Sein neuer Teamkollege wird der 33-jährige Sun Chao. "Ich freue mich darauf, in der zweiten Saison der I-Pace eTrophy auf meinen Podiumsplatzierungen aus dem letzten Jahr aufbauen zu können", sagt Zhang. "Ich bin mir sicher, dass Sun und ich eine starkes Team formen werden und Podiumsplatzierungen sowie Siege für das Team holen können."

Kein Rennen in Hongkong, Sanya springt ein

Einen Wechsel gibt es zudem im Kalender der Jaguar I-Pace eTrophy. Durch die Absage des Formel-E-Rennens aufgrund der politischen Situation in Hongkong musste auch die Rahmenserie ihren geplanten Lauf in der chinesischen Sonderverwaltungszone streichen. Dafür rückte Sanya in den Rennkalender und wird im März 2020 nun den vierten Saisonlauf darstellen.

Bisher - gut zwei Wochen vor Saisonstart - sind gerade einmal sieben Autos für das erste Rennen in Saudi-Arabien bestätigt. Weitere Fahrer und Teams sollen in Kürze bekanntgegeben werden, heißt es von Seiten Jaguars. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Rahal Letterman Lanigan Racing, das Team Asia New Zealand und vor allem TWR Techeetah im November erneut an den Start gehen werden, da alle drei Teams bei den Testfahrten in England vergangene Woche nicht dabei waren.

Es bleibt abzuwarten, ob die Jaguar I-Pace eTrophy in ihrem zweiten Jahr endlich Fahrt aufnehmen kann. Aktuell sieht es eher danach aus, als wäre das Gegenteil der Fall. Eine Presse-Anfrage unsererseits an die Serie blieb unbeantwortet.

Kommentare

Ihre Meinung ist gefragt. Hinterlassen Sie Ihren Kommentar und nehmen Sie teil an der Diskussion.

Noch kein Kommentar vorhanden. Sei der/die Erste, der/die einen verfasst.
Hinweise zum Datenschutz: Wir nehmen den Datenschutz nach EU-DSGVO ernst und geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Dieses Formular sendet und validiert Ihre eingegebenen Daten per SSL. Sie haben die Möglichkeit einen anonymen Anzeigenamen zu vergeben. Anzeigename und Kommentar werden veröffentlicht. Zur Sicherheit wird Ihre IP-Adresse verschlüsselt in der Datenbank gepeichert. Weitere Hinweise zur Erhebung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Verwandte Artikel

Fahrer-Cockpits, Quarantäne & Seoul: Die Konsequenzen des Berliner Formel-E-Sixpacks

de:Mahindra-Car-Tempelhof
Timo Pape, 18.06.2020 - 17:00
Seit Mittwoch wissen wir: Die Formel E wird ihre Saison Anfang August mit insgesamt sechs Rennen in Berlin-Tempelhof beenden. Dadurch ergeben sich einige Konsequenzen, die eine Erwähnung wert sind und denen wir uns in einem Mix aus Faktencheck und Kommentar widmen. So wird die Terminierung des Berliner Sixpacks mit ...

Formel-E-Batterie: Williams Advanced Engineering in der Favoritenrolle für Gen3-Akku

de:Formel-E-Batterie-Williams
Timo Pape, 18.06.2020 - 11:30
Williams Advanced Engineering ist nach Informationen von 'The Race' der Favorit auf die Rolle des Batterie-Einheitslieferanten der dritten Formel-E-Generation. Die britische Firma, die bereits für den 28-kWh-Einheitsakku der ersten vier Formel-E-Saisons verantwortlich war, würde nach aktuellem Stand alle zwölf Teams ...

Termine bestätigt: Formel E beendet Saison 2019/20 mit 6 Rennen in Berlin

Brandenburger-Tor-Formel-E-Auto
Timo Pape, 17.06.2020 - 10:15
Nach mehr als dreieinhalb Monaten Corona-Pause hat die Formel E am Mittwochmorgen bekannt gegeben, wie, wo und wann die Saison 2019/20 fortgesetzt und beendet wird. Demnach trägt die Elektroserie wie erwartet Anfang August gleich sechs Rennen innerhalb von neun Tagen (!) auf dem stillgelegten Flughafengelände in ...

Chip-Ganassi-Manager Hull im Extreme-E-Interview: "Haben Übung darin, Rennen zu gewinnen"

de:Mike-Hull-Chip-Ganassi-Racing
Svenja König, 16.06.2020 - 09:20
Der US-amerikanische Traditionsrennstall Chip Ganassi Racing ist eines von acht Teams, mit denen die elektrische Offroad-Serie Extreme E ihre erste Saison im Januar 2021 eröffnen wird. Im Exklusiv-Interview mit 'e-Formel.de' erklärt Teammanager Mike Hull, wie es vom Beinahe-Formel-E-Einstieg zur Einschreibung in ...

e-Formel.de führt neuen E-Mail-Newsletter für Formel E & elektrischen Motorsport ein

de:Formel-E-Mail-Newsletter
Timo Pape, 15.06.2020 - 09:00
e-Formel.de baut sein Newsletter-Portfolio weiter aus. Neben dem Angebot der Social-Media-Nachrichtendienste über Telegram und Facebook Messenger bieten wir ab sofort auch einen klassischen E-Mail-Newsletter zur Formel E und zum elektrischen Motorsport an. Melde dich kostenlos an!

Formel-E-Gründer Agag hält Zusammenschluss mit Formel 1 für möglich: "Ja, ich wäre ...

de:Alejandro-Agag-Formula-E-on-the-phone
Timo Pape, 14.06.2020 - 11:34
Welche Rennserie wird sich auf lange Sicht durchsetzen - die Formel 1 oder die Formel E? Oder können beide koexistieren? Noch ist das nicht abzusehen. Formel-E-Gründer Alejandro Agag nennt jedoch zwei Optionen und zieht die Möglichkeit einer Fusion mit der "Königsklasse" des traditionellen Motorsports in Erwägung.

Ganzer Film: Formel-E-Doku "And We Go Green" in voller Länge schauen

Filmplakat-And-We-Go-Green-Formel-E
Tobias Wirtz, 13.06.2020 - 09:50
Monaco im Mai 2016: Bei einem Abendessen entwickelten Alejandro Agag und Hollywood-Star Leonardo DiCaprio die Idee, einen Dokumentarfilm in Spielfilmlänge über die Formel E zu drehen. Das Ergebnis mit dem Titel "And We Go Green" feierte 2019 bei den internationalen Filmfestspielen in Cannes Premiere. Nach diversen ...

Sebastien Buemi lobt starke Formel-E-Konkurrenz: "JEV & di Grassi sind die Besten"

Di-Grassi-Buemi-Vergne
Timo Pape, 12.06.2020 - 08:00
Die Formel E erfreut sich Jahr für Jahr an einem der wohl stärksten Fahrerfelder im weltweiten Motorsport. Das durchschnittliche Talentniveau ist hoch, dennoch stechen manche Piloten heraus. Zu ihnen zählt Sebastien Buemi, der 2016 den Meistertitel gewann und bis heute viele Rekorde in der Elektroserie hält. In ...

Saisonstart in Chile & Monaco-Comeback: Formel E veröffentlicht Rennkalender für WM ...

de:PM-SSC-Mexico-City-Race-Start
Tobias Bluhm, 19.06.2020 - 20:55
Die Formel E hat den vorläufigen Rennkalender für ihre allererste Weltmeisterschaftssaison 2021 präsentiert. Bei einer digitalen Konferenz des FIA-Weltmotorsportrates (WMSC) wurden am Freitag die Termine für die siebte Saison der Elektroserie beschlossen. Geplant sind insgesamt 14 Rennen in zwölf Städten, darunter ...

Offiziell: Rene Rast übernimmt Audi-Cockpit von Daniel Abt beim Formel-E-Sixpack in Berli ...

de:Rene-Rast-Audi-DTM
Timo Pape, 19.06.2020 - 09:00
Lange haben wir spekuliert, nun ist es offiziell: Der zweimalige DTM-Champion Rene Rast wird an der Seite von Lucas di Grassi die verbleibenden sechs Rennen der aktuellen Saison für Audi Sport ABT Schaeffler absolvieren. Das gab der bayerische Hersteller am frühen Freitagmorgen bekannt. Sofern er sich gut anstellt ...

NEUESTE KURZMELDUNGEN

08.06.
2020

ePod (Episode 154): 17-facher Superbowl

Gemeinsam mit dem "Race at Home"-Challenger ...
05.06.
2020

Senegal: Extreme E kündigt Umweltprojekt an

Die neue Elektroserie Extreme E will an jedem ...
05.06.
2020

Mahindra pflanzt Baum für jeden RaHC-Zuseher

Der indische Formel-E-Rennstall Mahindra ...
03.06.
2020

DEKM veröffentlicht Rennkalender 2020

Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Deutschen ...
01.06.
2020

Ecclestone: "Hätte die Formel E begraben"

Als Geschäftsmann, Teambesitzer und Promoter ...



NÄCHSTE TERMINE

12.08.
2020

2020 BMW i Berlin E-Prix (5/6)

Alle Details ansehen
13.08.
2020

2020 BMW i Berlin E-Prix (6/6)

Alle Details ansehen
16.01.
2021

2021 Santiago E-Prix

Alle Details ansehen
13.02.
2021

2021 Mexico City E-Prix

Alle Details ansehen
26.02.
2021

2021 Diriyah E-Prix (1/2)

Alle Details ansehen

NEUESTE PODCASTS

08.06.
2020

ePod (Episode 154): 17-facher Superbowl

Gemeinsam mit dem "Race at Home"-Challenger ...
30.05.
2020

ePod (Episode 153): ABTsolute Wahnsinnswoche

Das ist ein echter Knaller: Audi setzt Formel ...
24.05.
2020

ePod (Episode 152): Mittagspause mit einem Champion

Der nächste Formel-E-Superstar im ePod: ...
18.05.
2020

ePod (Episode 151): Nicht so Fröhlich

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich ...
07.05.
2020

ePod (Episode 150): Jubiläum mit Daniel Abt

In der 150. Folge vom ePod beehrt uns Audi ...
Erstellt und geladen von fiCMS in nur 1589ms. - Jetzt mehr erfahren