Kalender-Entwurf geleakt! Formel E 2018 womöglich in München, Berlin in Gefahr

Von Timo Pape
am 22.05.2017 - 11:38

Die Woche startet mit einer echten Hammer-Meldung: Die Formel E könnte 2018 in München fahren. Das geht aus einem Kalenderentwurf für Saison vier hervor, den 'Motorsport.com' (Deutschland) einsehen konnte. München stünde demnach als mögliche Alternative für Berlin am 19. Mai 2018 bereit. Offenbar zieht die Formel E in Erwägung, die Hauptstadt nach dem doppelten Location-Wechsel (2015 Tempelhof, 2016 Karl-Marx-Allee, 2017 Tempelhof) zu verlassen und wieder einen echten Stadtkurs zu befahren. Darüber hinaus sind die neuen Austragungsorte Santiago (Chile), Sao Paulo (Brasilien), Rom (Italien) und Moskau (Russland) beziehungsweise Zürich (Schweiz) in den provisorischen Jahresplan eingezogen.

Der Saisonstart soll wie geplant in Hongkong stattfinden, diesmal jedoch deutlich später als bisher (zuletzt am 9. Oktober 2016) und als zweitägiges Doppelrennen. Diese Information hatten wir euch ja bereits im ePod mitgeteilt. Gerüchteweise soll auch Shanghai noch im Rennen sein. Anschließend würde die Formel E erstmals in Santiago Station machen, der Hauptstadt von Chile (wir berichteten über die Verhandlungen). Es folgt die dritte Auflage des Mexico City ePrix, bevor wie erwartet die brasilianische Metropole Sao Paulo neu an Bord wäre.

Zum Start der Europa-Saison im April 2018 stünde die "ewige Stadt" Rom auf dem Programm. Nach dem dortigen politischen Votum für die Formel E vor einigen Wochen ist ein Rennen im EUR-Viertel wahrscheinlich. Es folgt der Paris ePrix, bevor die Elektroserie wieder nach Deutschland kommt. Die Entscheidung, ob zum vierten Mal in Berlin gefahren wird, oder die Formel E einen neuen Stadtkurs in München nutzen wird, steht noch aus. Im Gegensatz zu diesem Jahr wird jedoch voraussichtlich nur ein einzelnes Rennen in Deutschland ausgetragen.

Im Juni 2018 könnte die Formel E anschließend entweder in Moskau - wo schon 2015 ein Rennen stattfand - oder in Zürich fahren. Wie wir bereits im Januar exklusiv berichteten, hat die Stadt in der Schweiz sehr gute Karten, ein eigenes Rennen am Zürich-See zu organisieren. Das Layout steht bekanntlich längst fest.

Doppelrennen in Übersee bleiben, London fehlt weiterhin

Ende Juni macht die Formel E wie auch in diesem Jahr voraussichtlich den Sprung über den "großen Teich". Zunächst soll New York zwei Saisonläufe austragen, anschließend fände das Finale abermals in Montreal statt - ebenfalls als "Double-Header". Somit gäbe es auch in Saison vier gleich drei Doppelrennen, wodurch die Formel E auf insgesamt 13 Läufe in zehn verschiedenen Städten käme. Der endgültige Formel-E-Kalender soll wie geplant im Juni dem Weltrat des Automobil-Weltverbands (FIA) zur Ratifizierung vorgelegt werden. Die endgültigen Termine für Saison vier sollen am 19. Juni festgelegt werden.

Nachdem die Formel E in Buenos Aires bekanntermaßen einen neuen Austragungsort für das Rennen suchen muss, ist die argentinische Hauptstadt vorerst aus dem Kalender gerutscht. Im Sinne der Fans wäre der Verlust des Buenos Aires ePrix ein herber, denn zumindest der Stadtkurs in Puerto Madero sorgte stets für jede Menge Action.

Zudem sind wie erwartet Marrakesch und Monaco nicht mehr im Kalender dabei. Bezüglich der Stadt in Marokko war bereits gemutmaßt worden, dass die Formel E nur wegen des dortigen Weltklimagipfels im Dezember 2016 zu Gast gewesen ist. Der Monaco ePrix findet wegen eines Klassik-Festivals nach wie vor nur alle zwei Jahre statt und kehrt somit erst in Saison fünf in den Rennkalender zurück. Brüssel ist übrigens ebenfalls nicht mehr aufgeführt, nachdem das Rennen für 2017 abgesagt werden musste.

Erstaunlich ist die Abstinenz von London, denn eigentlich sollte die britische Hauptstadt nach einem Jahr Pause auf jeden Fall in den Formel-E-Kalender zurückkehren. Nach Anwohnerprotesten hatte die Rennserie den Battersea Park nach dem Finalwochenende 2016 verlassen und bemüht sich seither um einen alternativen Stadtkurs. Favorisiert sei eine Strecke in der Nähe des Buckingham Palace. Berichten zufolge bestehen aber noch Chancen auf einen London ePrix in Saison vier. Wir sind sehr gespannt, wie der finale Kalender aussehen wird - und ob München ein eigenes Formel-E-Rennen bekommt.

Der provisorische Formel-E-Kalender 2017/18

Entwurf

02./03.12.2017 HongkongHongkong
13.01.2018SantiagoChile
24.02.2018Mexiko-StadtMexiko
17.03.2018Sao PauloBrasilien
07.04.2018RomItalien
28.04.2018ParisFrankreich
19.05.2018Berlin/München Deutschland
23.06.2018Moskau/ZürichRussland/Schweiz
30.06./01.07.2018New YorkUSA
28./29.07.2018 MontrealKanada

Kommentare

Ihre Meinung ist gefragt. Hinterlassen Sie Ihren Kommentar und nehmen Sie teil an der Diskussion.

Noch kein Kommentar vorhanden. Sei der/die Erste, der/die einen verfasst.
Hinweise zum Datenschutz: Wir nehmen den Datenschutz nach EU-DSGVO ernst und geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Dieses Formular sendet und validiert Ihre eingegebenen Daten per SSL. Sie haben die Möglichkeit einen anonymen Anzeigenamen zu vergeben. Anzeigename und Kommentar werden veröffentlicht. Zur Sicherheit wird Ihre IP-Adresse verschlüsselt in der Datenbank gepeichert. Weitere Hinweise zur Erhebung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Verwandte Artikel

Formel E in Diriyya: Robin Frijns gewinnt 1. Freies Training der Saison

de:Robin-Frijns-Diriyya-Sunset
Timo Pape, 22.11.2019 - 05:49
Robin Frijns hat das 1. Freie Training beim Formel-E-Auftakt in Diriyya für sich entschieden. Der Niederländer im Virgin holte sich mit einer Bestzeit von 1:16.137 Minuten den Streckenrekord und verwies Nico Müller (Dragon) und seinen Virgin-Teamkollegen Sam Bird auf die Plätze 2 und 3. Zuvor war es nach Unfällen ...

Formel E in Diriyya: Das 1. Freie Training im Live-Stream

Brendon-Hartley-Dragon-Shakedown-Diriyya
Tobias Bluhm, 22.11.2019 - 04:50
Endlich geht es wieder los! Mit dem 1. Freien Training startet die Formel E am Freitagmorgen um 5 Uhr deutscher Zeit in die neue Saison 2019/20. Die Session auf dem Rundkurs in Diriyya ist die erste Gelegenheit für die in dieser Saison neuen Hersteller Porsche und Mercedes, um sich direkt mit der Konkurrenz zu messen.

Formel E: Max Günther & BMW wollen mit "Topergebnis in die Saison starten"

de:Maximilian-Guenther-BMW-Valencia-Test
Timo Pape, 21.11.2019 - 17:12
Am Freitag beginnt für die bayrisch-amerikanische Mannschaft von BMW i Andretti Motorsport die zweite Formel-E-Saison als Werksteam. Beim Doppelrennen von Diriyya (Saudi-Arabien) geht das Team erstmals mit der Fahrerpaarung Maximilian Günther und Alexander Sims an den Start und möchte den Grundstein für eine starke ...

Regeln, Starterliste, Kalender: Alle Neuerungen der Formel-E-Saison 2019/20 im Überblick

de:Andre-Lotterer-Porsche-Valencia
Tobias Bluhm, 21.11.2019 - 12:30
Wenn die Formel E am Freitag in Saudi-Arabien ihren Auftakt in die Saison 2019/20 feiert, erwarten Fans, Fahrer und Teams einige Neuerungen. In der Sommerpause seit dem New York E-Prix hat die Elektroserie einige Regeln angepasst oder neu eingeführt. Doch wie werden sich die Neuerungen auf die Rennen auswirken?

ROKiT Venturi Racing präsentiert neue Lackierung & Titelsponsor

de:Venturi-ROKiT-final-Livery-Season-6-Diriyya-W
Timo Pape, 21.11.2019 - 09:12
Das monegassische Formel-E-Team Venturi Racing hat am Donnerstagmorgen in Diriyya eine neue Lackierung präsentiert. Weg vom Schwarz-Weiß-Look aus Valencia, hin zu den Farben Schwarz, Weiß und Rot - wie die halbe Formel E. In diesem Zuge präsentierte das Team zudem seinen neuen Titelsponsor ROKiT.

Audi-Pilot Daniel Abt im Exklusiv-Interview: "Performance-Unterschiede in Formel E noch ...

de:Daniel-Abt-Audi-Formel-E-Valencia-Test-2019
Timo Pape, 20.11.2019 - 17:00
Am Dienstag stieg der deutsche Audi-Fahrer Daniel Abt in den Flieger nach Saudi-Arabien, wo am Freitag (22. November) die sechste Formel-E-Saison beginnt. Kurz vor seiner Abreise hatte e-Formel.de noch die Gelegenheit für ein Interview mit dem 26-jährigen Kemptener.

Mercedes hofft auf Punkte beim Formel-E-Debüt, Partnerschaft mit SAP ausgebaut

de:Formel-E-Autos-Mercedes-de-Vries-Vandoorne
Timo Pape, 20.11.2019 - 08:38
"Endlich ist der Tag da, auf den jeder im Team hingearbeitet hat: Zum ersten Mal gehen unsere beiden Autos in dieser Woche an den Start", sagt Teamchef Ian James vor dem allerersten Formel-E-Rennen für Mercedes-Benz EQ. Beim Saisonstart in Saudi-Arabien am Freitag werden die "Silberpfeile" erstmals gemeinsam mit Herst ...

Saisonstart in Saudi-Arabien: Die große Formel-E-Vorschau zum Diriyya E-Prix 2019

de:Diriyah-Start-SSC-Felix-da-Costa-BMW-Lead
Tobias Bluhm, 19.11.2019 - 12:30
Die lange Sommerpause der Formel E ist endlich vorbei: Mit dem Diriyya E-Prix 2019 startet die elektrische Rennserie am kommenden Freitag und Samstag in ihre sechste Saison. Bei den zwei Auftaktrennen in Saudi-Arabien feiern unter anderem die neuen deutschen Hersteller Mercedes und Porsche ihre Premiere in der Formel ...

NEUESTE KURZMELDUNGEN

03.12.
2019

Opel e-Rally Cup: 1. Rennen im August 2020

Opel und der ADAC haben die ersten Stationen ...
02.12.
2019

Doku: Formel-E-Einstieg für Porsche & Jani

Die geschätzten Kollegen des Schweizer TV ...
28.11.
2019

ePod (Episode 135): Diriyya E-Prix

Die ersten beiden Rennen der sechsten Formel ...
24.11.
2019

Video: Die Highlights vom Diriyya-Samstag

Nach einem etwas gesitteteren Auftaktrennen ...
23.11.
2019

Diriyya E-Prix: Alle Strafen im Überblick

Auch in der neuen Saison müssen die Rennkomm ...



NÄCHSTE TERMINE

29.02.
2020

2020 Marrakesh E-Prix

Alle Details ansehen
21.03.
2020

2020 Sanya E-Prix

Alle Details ansehen
04.04.
2020

2020 Rome E-Prix

Alle Details ansehen
18.04.
2020

2020 Paris E-Prix

Alle Details ansehen
03.05.
2020

2020 Seoul E-Prix

Alle Details ansehen

NEUESTE PODCASTS

10.02.
2020

ePod (Episode 139): Mexiko Gen2 EVO

Der E-Prix von Mexiko City steht vor der ...
22.01.
2020

ePod (Episode 138): Drei Kurven für den Sieg

Ein sehr unterhaltsames Rennwochenende liegt ...
14.01.
2020

ePod (Episode 137): Pinguin auf Pole-Position

Race-Week: Der Santiago E-Prix steht vor ...
16.12.
2019

ePod (Episode 136): Ungelegte Weihnachtseier

Das Jahr geht zu Ende, doch Themen gibt es ...
27.11.
2019

ePod (Episode 135): Diriyya E-Prix

Die ersten beiden Rennen der 6. Formel-E ...

Fahrerwertung | Saison 6 (2019/20)

1.

Stoffel Vandoorne

Alle Details ansehen
38
2.

Alexander Sims

Alle Details ansehen
35
3.

Sam Bird

Alle Details ansehen
27
4.

Maximilian Günther 

Alle Details ansehen
25
5.

Lucas di Grassi

Alle Details ansehen
24
6.

Oliver Rowland

Alle Details ansehen
22
7.

Antonio Felix da Costa

Alle Details ansehen
20
8.

Mitch Evans

Alle Details ansehen
20
9.

Nyck de Vries

Alle Details ansehen
18
10.

Andre Lotterer

Alle Details ansehen
18
11.

Edoardo Mortara

Alle Details ansehen
18
12.

Pascal Wehrlein

Alle Details ansehen
12

Alle ansehen

Teamwertung | Saison 6 (2019/20)

1.

BMW i Andretti Motorsport

Alle Details ansehen
60
2.

Mercedes-Benz EQ

Alle Details ansehen
56
3.

Envision Virgin Racing

Alle Details ansehen
37
4.

Audi Sport ABT Schaeffler

Alle Details ansehen
32
5.

Panasonic Jaguar Racing  

Alle Details ansehen
30
6.

DS Techeetah

Alle Details ansehen
24
7.

Nissan e.dams  

Alle Details ansehen
22
8.

ROKiT Venturi Racing

Alle Details ansehen
20
9.

TAG Heuer Porsche

Alle Details ansehen
18
10.

Mahindra Racing

Alle Details ansehen
14
11.

Geox Dragon

Alle Details ansehen
2
12.

Nio 333

Alle Details ansehen
0

Alle ansehen

Erstellt und geladen von fiCMS in nur 1115ms. - Jetzt mehr erfahren