Nach Premierensieg bereit für den Titelkampf? - Panasonic Jaguar Racing

Von Tobias Wirtz
am 09.11.2019 - 11:20

Teil 5 unserer großen Teamvorstellungsrunde auf e-Formel.de dreht sich um die traditionsreiche britische "Raubkatze": Panasonic Jaguar Racing.

Das Team geht seit der dritten Saison in der Formel E an den Start. Jaguar übernahm damals den Startplatz des Trulli-Teams, das wegen technischer Probleme mit seinem Motomatica-Antriebsstrang die beiden ersten Rennen der zweiten Saison auslassen musste. Anschließend stieg Trulli aus der Formel E aus. Nach einer ersten "Lernsaison", die das Team auf dem zehnten und letzten Platz der Teamwertung abschloss, gehörte es in der nächsten Saison schon zu den regelmäßigen Punktekandidaten und konnte den ersten Podestplatz sowie die erste Pole-Position erzielen. Am Ende stand Platz 6 in der Teamwertung zu Buche. In Saison 5 erzielte Mitch Evans schließlich den ersten Jaguar-Sieg in der Formel E, als er Andre Lotterer in Rom niederrang. Trotz zwei weiterer Podestplätze durch Evans fiel Jaguar in der Gesamtwertung auf den siebten Platz zurück.

Teamchef ist James Barclay. Der 1978 geborene Südafrikaner kam 1999 als Trainee zu Lotus und wechselte nach seinem Abschluss in Marketing zu Bentley. Hier war er in verschiedenen Positionen tätig und verantwortete unter anderem die Marketing-Aktivitäten in Großbritannien, als Bentley nach Le Mans zurückkehrte. 2006 zog Barclay nach Singapur, wo er den Bereich PR & Marketing in der Asia-Pazifik-Region verantwortete. 2010 folgte die Beförderung zum Marketing-Chef bei Bentley - und der Umzug nach Boston. Außerdem war er für die Kommunikation des GT3-Programms verantwortlich.

Seit November 2015 leitet Barclay das Formel-E-Programm bei Jaguar. Darüber hinaus ist er Generaldirektor für Markenpartnerschaften beim Konzern Jaguar Land Rover. Er wurde 2018 bei den Testfahrten in Valencia zum neuen Vorsitzenden der "Formula E Team and Manufacturers Association" (FETAMA), der Team- und Konstrukteursvereinigung der elektrischen Rennserie, gewählt.

Jaguar setzt in der Saison 2019/20 den selbstentwickelten Jaguar I-Type 4 ein. Das Fahrzeug ist in Schwarz lackiert, zusätzlich gibt es weiterhin türkisfarbene Elemente. Neben Titelsponsor Panasonic ist auch wieder Viessmann mit Stickern auf dem Fahrzeug vertreten.

Panasonic Jaguar Racing tritt in Saison 6 erneut mit Mitch Evans an. Sein neuer Teamkollege wird James Calado, der sein Formel-E-Debüt bestreiten wird.

Mitch Evans (#20, Neuseeland)

Mit 25 Jahren gehört Mitch Evans zu den jüngsten Fahrern in der Formel E, geht dennoch bereits in seine vierte Saison. Auch die ersten drei Jahre bestritt er mit Jaguar.

2007 saß Evans zum ersten Mal in einem Formelrennwagen, ein Jahr später gewann er die Winterserie der Neuseeländischen Formel Ford. Im folgenden Jahr wurde er Vizemeister in gleich drei Formel-Ford-Serien: in Neuseeland, Australien und im australischen Bundesstaat Viktoria. Er erhielt ein Formel-3-Cockpit für das Saisonfinale der Australischen Formel 3, wo er eines der beiden Rennen gewann und somit im Alter von 15 Jahren zum jüngsten Gewinner in der Geschichte der Rennserie wurde.

Evans gewann 2010 und 2011 die Toyota Racing Series - die höchste Monoposto-Klasse Neuseelands - und wurde 2010 mit nur einem Punkt Rückstand Vizemeister in der Australischen Formel 3. Es folgte der Wechsel nach Europa, wo er in der GP3 antrat. 2012 wurde er hier Meister vor Daniel Abt und Antonio Felix da Costa. Evans ging danach in der GP2 an den Start, die er 2014 als Vierter und 2015 als Fünfter abschloss.

Mitch Evans' Erfolgsstatistik in der Formel E:
  • 37 Rennen
  • 195 Punkte
  • 1 Sieg
  • 4 Podien
  • 1 Pole-Position
  • 1 Schnellste Rennrunde
  • 0 FANBOOSTS

James Calado (#51, Großbritannien)

Sein neuer Teamkollege James Calado begann seine Motorsportkarriere 1999 im Kartsport. Hier gewann er eine Vielzahl von Rennen und wurde unter anderem 2005 Champion in der europäischen Intercontinental-A-Meisterschaft vor Jean-Eric Vergne. 2008 wechselte er in den Formelsport, genauer gesagt in die Formel Renault. Mit zwei Siegen in vier Rennen gewann er den Titel im Formula Renault 2.0 UK Winter Cup, außerdem mit drei Siegen aus vier Rennen den Titel im Formula Junior FR2.0 Portugal. Im folgenden Jahr gewann er acht Rennen der Britischen Formel Renault 2.0 und wurde Vizemeister hinter Dean Smith.

2010 folgte der Aufstieg in die Britische Formel 3, wo Calado erneut Vizemeister wurde - dieses Mal hinter seinem Carlin-Teamkollegen Vergne. Anschließend stieg er in die GP3-Serie auf. Erneut wurde er Vizemeister - dieses Mal musste er sich Valtteri Bottas geschlagen geben. 2012 trat Calado in der GP2-Serie an. Seine Debütsaison schloss er mit zwei Siegen auf dem fünften Platz ab. In der folgenden Saison steigerte er sich auf den dritten Platz hinter Fabio Leimer sowie Sam Bird und schlug seinen Teamkollegen Daniel Abt dabei deutlich. Außerdem wurde er Testfahrer beim Formel-1-Team von Force India.

2014 verließ Calado den Formelsport und fuhr fortan in verschiedenen Rennserien Sportwagenrennen mit Ferrari. Er trat in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) für AF Corse an, in der nordamerikanischen Weathertech SportsCar Championship für SMP Racing und Risi Competizione, in der ELMS für JMW Motorsport, in der Asian Le Mans Series für CarGuy Racing und in der Blancpain GT Series für Kaspersky Motorsport. 2017 wurde er WEC-Champion in der LMGTE-Pro-Klasse, bevor er 2018/19 mit vier Siegen aus vier Rennen zum Meister in der Asian Le Mans Series avancierte. 2019 gewann er die LMGTE-Pro-Kategorie bei den 24-Stunden von Le Mans. In Diriyya wird Calado sein Formel-E-Debüt geben.

Fotos: Shivraj Gohil, Jamie Sheldrick, Lou Johnson / Spacesuit Media, Panasonic Jaguar Racing

Die große Teamvorstellungsreihe auf e-Formel.de geht schon bald in die nächste Runde, wir berichten dann über Mahindra Racing.

Kommentare

Ihre Meinung ist gefragt. Hinterlassen Sie Ihren Kommentar und nehmen Sie teil an der Diskussion.

Noch kein Kommentar vorhanden. Sei der/die Erste, der/die einen verfasst.
Hinweise zum Datenschutz: Wir nehmen den Datenschutz nach EU-DSGVO ernst und geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Dieses Formular sendet und validiert Ihre eingegebenen Daten per SSL. Sie haben die Möglichkeit einen anonymen Anzeigenamen zu vergeben. Anzeigename und Kommentar werden veröffentlicht. Zur Sicherheit wird Ihre IP-Adresse verschlüsselt in der Datenbank gepeichert. Weitere Hinweise zur Erhebung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Verwandte Artikel

Fahrer-Cockpits, Quarantäne & Seoul: Die Konsequenzen des Berliner Formel-E-Sixpacks

de:Mahindra-Car-Tempelhof
Timo Pape, 18.06.2020 - 17:00
Seit Mittwoch wissen wir: Die Formel E wird ihre Saison Anfang August mit insgesamt sechs Rennen in Berlin-Tempelhof beenden. Dadurch ergeben sich einige Konsequenzen, die eine Erwähnung wert sind und denen wir uns in einem Mix aus Faktencheck und Kommentar widmen. So wird die Terminierung des Berliner Sixpacks mit ...

Formel-E-Batterie: Williams Advanced Engineering in der Favoritenrolle für Gen3-Akku

de:Formel-E-Batterie-Williams
Timo Pape, 18.06.2020 - 11:30
Williams Advanced Engineering ist nach Informationen von 'The Race' der Favorit auf die Rolle des Batterie-Einheitslieferanten der dritten Formel-E-Generation. Die britische Firma, die bereits für den 28-kWh-Einheitsakku der ersten vier Formel-E-Saisons verantwortlich war, würde nach aktuellem Stand alle zwölf Teams ...

Termine bestätigt: Formel E beendet Saison 2019/20 mit 6 Rennen in Berlin

Brandenburger-Tor-Formel-E-Auto
Timo Pape, 17.06.2020 - 10:15
Nach mehr als dreieinhalb Monaten Corona-Pause hat die Formel E am Mittwochmorgen bekannt gegeben, wie, wo und wann die Saison 2019/20 fortgesetzt und beendet wird. Demnach trägt die Elektroserie wie erwartet Anfang August gleich sechs Rennen innerhalb von neun Tagen (!) auf dem stillgelegten Flughafengelände in ...

Chip-Ganassi-Manager Hull im Extreme-E-Interview: "Haben Übung darin, Rennen zu gewinnen"

de:Mike-Hull-Chip-Ganassi-Racing
Svenja König, 16.06.2020 - 09:20
Der US-amerikanische Traditionsrennstall Chip Ganassi Racing ist eines von acht Teams, mit denen die elektrische Offroad-Serie Extreme E ihre erste Saison im Januar 2021 eröffnen wird. Im Exklusiv-Interview mit 'e-Formel.de' erklärt Teammanager Mike Hull, wie es vom Beinahe-Formel-E-Einstieg zur Einschreibung in ...

e-Formel.de führt neuen E-Mail-Newsletter für Formel E & elektrischen Motorsport ein

de:Formel-E-Mail-Newsletter
Timo Pape, 15.06.2020 - 09:00
e-Formel.de baut sein Newsletter-Portfolio weiter aus. Neben dem Angebot der Social-Media-Nachrichtendienste über Telegram und Facebook Messenger bieten wir ab sofort auch einen klassischen E-Mail-Newsletter zur Formel E und zum elektrischen Motorsport an. Melde dich kostenlos an!

Formel-E-Gründer Agag hält Zusammenschluss mit Formel 1 für möglich: "Ja, ich wäre ...

de:Alejandro-Agag-Formula-E-on-the-phone
Timo Pape, 14.06.2020 - 11:34
Welche Rennserie wird sich auf lange Sicht durchsetzen - die Formel 1 oder die Formel E? Oder können beide koexistieren? Noch ist das nicht abzusehen. Formel-E-Gründer Alejandro Agag nennt jedoch zwei Optionen und zieht die Möglichkeit einer Fusion mit der "Königsklasse" des traditionellen Motorsports in Erwägung.

Ganzer Film: Formel-E-Doku "And We Go Green" in voller Länge schauen

Filmplakat-And-We-Go-Green-Formel-E
Tobias Wirtz, 13.06.2020 - 09:50
Monaco im Mai 2016: Bei einem Abendessen entwickelten Alejandro Agag und Hollywood-Star Leonardo DiCaprio die Idee, einen Dokumentarfilm in Spielfilmlänge über die Formel E zu drehen. Das Ergebnis mit dem Titel "And We Go Green" feierte 2019 bei den internationalen Filmfestspielen in Cannes Premiere. Nach diversen ...

Sebastien Buemi lobt starke Formel-E-Konkurrenz: "JEV & di Grassi sind die Besten"

Di-Grassi-Buemi-Vergne
Timo Pape, 12.06.2020 - 08:00
Die Formel E erfreut sich Jahr für Jahr an einem der wohl stärksten Fahrerfelder im weltweiten Motorsport. Das durchschnittliche Talentniveau ist hoch, dennoch stechen manche Piloten heraus. Zu ihnen zählt Sebastien Buemi, der 2016 den Meistertitel gewann und bis heute viele Rekorde in der Elektroserie hält. In ...

Saisonstart in Chile & Monaco-Comeback: Formel E veröffentlicht Rennkalender für WM ...

de:PM-SSC-Mexico-City-Race-Start
Tobias Bluhm, 19.06.2020 - 20:55
Die Formel E hat den vorläufigen Rennkalender für ihre allererste Weltmeisterschaftssaison 2021 präsentiert. Bei einer digitalen Konferenz des FIA-Weltmotorsportrates (WMSC) wurden am Freitag die Termine für die siebte Saison der Elektroserie beschlossen. Geplant sind insgesamt 14 Rennen in zwölf Städten, darunter ...

Offiziell: Rene Rast übernimmt Audi-Cockpit von Daniel Abt beim Formel-E-Sixpack in Berli ...

de:Rene-Rast-Audi-DTM
Timo Pape, 19.06.2020 - 09:00
Lange haben wir spekuliert, nun ist es offiziell: Der zweimalige DTM-Champion Rene Rast wird an der Seite von Lucas di Grassi die verbleibenden sechs Rennen der aktuellen Saison für Audi Sport ABT Schaeffler absolvieren. Das gab der bayerische Hersteller am frühen Freitagmorgen bekannt. Sofern er sich gut anstellt ...

NEUESTE KURZMELDUNGEN

08.06.
2020

ePod (Episode 154): 17-facher Superbowl

Gemeinsam mit dem "Race at Home"-Challenger ...
05.06.
2020

Senegal: Extreme E kündigt Umweltprojekt an

Die neue Elektroserie Extreme E will an jedem ...
05.06.
2020

Mahindra pflanzt Baum für jeden RaHC-Zuseher

Der indische Formel-E-Rennstall Mahindra ...
03.06.
2020

DEKM veröffentlicht Rennkalender 2020

Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Deutschen ...
01.06.
2020

Ecclestone: "Hätte die Formel E begraben"

Als Geschäftsmann, Teambesitzer und Promoter ...



NÄCHSTE TERMINE

13.08.
2020

2020 BMW i Berlin E-Prix (6/6)

Alle Details ansehen
16.01.
2021

2021 Santiago E-Prix

Alle Details ansehen
13.02.
2021

2021 Mexico City E-Prix

Alle Details ansehen
26.02.
2021

2021 Diriyah E-Prix (1/2)

Alle Details ansehen
27.02.
2021

2021 Diriyah E-Prix (2/2)

Alle Details ansehen

NEUESTE PODCASTS

08.06.
2020

ePod (Episode 154): 17-facher Superbowl

Gemeinsam mit dem "Race at Home"-Challenger ...
30.05.
2020

ePod (Episode 153): ABTsolute Wahnsinnswoche

Das ist ein echter Knaller: Audi setzt Formel ...
24.05.
2020

ePod (Episode 152): Mittagspause mit einem Champion

Der nächste Formel-E-Superstar im ePod: ...
18.05.
2020

ePod (Episode 151): Nicht so Fröhlich

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich ...
07.05.
2020

ePod (Episode 150): Jubiläum mit Daniel Abt

In der 150. Folge vom ePod beehrt uns Audi ...
Erstellt und geladen von fiCMS in nur 1422ms. - Jetzt mehr erfahren